Highspeed-Glasfaser für die Stadt Garbsen

Highspeed-Internet bis ins Haus: Die Stadtwerke Garbsen und die Deutsche Telekom kooperieren beim Netzausbau in unserer Stadt Garbsen. Das Joint Venture Glasfaser Garbsen verantwortet den gesamten FTTH-Ausbau und den aktiven Netzbetrieb.

Die Kooperationspartner setzen auf eine nachhaltige Versorgung mit digitaler Infrastruktur in Garbsen. Durch den flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes sollen bis 2030 rund 31.000 Haushalte in der Kommune von einem Glasfaseranschluss profitieren. Auch die Anbindung von öffentlichen Einrichtungen (zum Beispiel Schulen oder das Rettungswesen) soll nach und nach erfolgen.

Stadt, Stadtwerke und Telekom haben mit dem Ausbau begonnen:
Spatenstich erfolgte am 4. September 2023

Damit ist in Garbsen der Startschuss für den großflächigen Ausbau des Glasfasernetzes im gesamten Stadtgebiet gefallen: Bürgermeister Claudio Provenzano und Stadtkämmerer Walter Häfele, Stadtwerke-Geschäftsführer Daniel Wolter, Thomas Drucklieb als Geschäftsführer der Glasfaser Garbsen Netzgesellschaft, Rocco Wille, Infrastrukturmanager bei den Stadtwerken, und Alexander Steinhof, Regio Manager Fiber Nord der Telekom, haben am Mühlenbergsweg den symbolischen Anfang für die Arbeiten gemacht, die künftig Bagger & Co. übernehmen werden.

zur Pressemitteilung

„Unser Ziel bis zum Jahr 2030 ist der Anschluss von 31.000 Haushalten an das Glasfasernetz. Erste Kundinnen und Kunden sollen bereits im dritten Quartal 2023 bei ihrem Internetanbieter ein passendes Angebot buchen können.“

Daniel Wolter, Geschäftsführer Stadtwerke Garbsen

Highspeed-Glasfaser für die Stadt Garbsen

Highspeed-Internet bis ins Haus: Die Stadtwerke Garbsen und die Deutsche Telekom kooperieren beim Netzausbau in unserer Stadt Garbsen. Das Joint Venture Glasfaser Garbsen verantwortet den gesamten FTTH-Ausbau und den aktiven Netzbetrieb.

Die Kooperationspartner setzen auf eine nachhaltige Versorgung mit digitaler Infrastruktur in Garbsen. Durch den flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes sollen bis 2030 rund 31.000 Haushalte in der Kommune von einem Glasfaseranschluss profitieren. Auch die Anbindung von öffentlichen Einrichtungen (zum Beispiel Schulen oder das Rettungswesen) soll nach und nach erfolgen.

Stadt, Stadtwerke und Telekom haben mit dem Ausbau begonnen:
Spatenstich erfolgte am 4. September 2023

Damit ist in Garbsen der Startschuss für den großflächigen Ausbau des Glasfasernetzes im gesamten Stadtgebiet gefallen: Bürgermeister Claudio Provenzano und Stadtkämmerer Walter Häfele, Stadtwerke-Geschäftsführer Daniel Wolter, Thomas Drucklieb als Geschäftsführer der Glasfaser Garbsen Netzgesellschaft, Rocco Wille, Infrastrukturmanager bei den Stadtwerken, und Alexander Steinhof, Regio Manager Fiber Nord der Telekom, haben am Mühlenbergsweg den symbolischen Anfang für die Arbeiten gemacht, die künftig Bagger & Co. übernehmen werden.

zur Pressemitteilung

„Der Bedarf an immer schnelleren Anschlüssen mit immer höheren Bandbreiten wächst an. Wir sind schon längst im Gigabitzeitalter.
Bis 2030 soll ganz Deutschland mit Glasfaser versorgt sein. Wir verstehen Digitalisierung als Teamsport. Denn niemand wird dieses Land alleine digitalisieren. Und so setzen wir auch im Netzausbau auf Kooperationen mit regionalen und deutschlandweit tätigen Unternehmen. Wichtig ist, dass Netze frei zugänglich sind. Wir leben schon lange das Prinzip des Open Access‘ und setzen auf faire, freiwillige und kommerzielle Einigungen.“

Srini Gopalan, Vorstandsmitglied Deuschland und Sprecher der Geschäftsführung Telekom Deutschland GmbH

Echte FTTH-Glasfaser-Technologie

Turbo für das Gigabitnetz: FTTH steht für „Fiber To The Home“ und ermöglicht einen direkten Anschluss über eine Glasfaserleitung zu Ihrem Zuhause. Durch die moderne Technologie der Glasfaser sind große Datenmengen in hohen Geschwindigkeiten möglich. Die Glasfaser Garbsen Netzgesellschaft GmbH hat verbindliche Ziele für den Ausbau festgelegt: Die Stadtwerke Garbsen übernehmen den aktiven Bau des FTTH-Netzes inklusive der Verlegung der Glasfaserleitungen bis in die Häuser und Wohnungen. Die Telekom wird diese Infrastruktur aktiv beschalten und pachtet diese für mindestens 30 Jahre exklusiv an. Das Glasfasernetz wird auch für andere Telekommunikationsanbieter geöffnet, die ihre Kunden mit schnellen Verbindungen versorgen wollen.

Auf der Horst Havelse Altgarbsen Schloß Ricklingen Garbsen-Mitte Berenbostel Stelingen Meyenfeld Horst Heitlingen Osterwald Oberende Osterwald Unterende Frielingen

Netzausbau Garbsen

Der Netzausbau in den Stadtteilen Auf der Horst und in Teilen von Altgarbsen ist fast abgeschlossen. Im Juni 2024 geht es weiter dem Stadtteil Schloß Ricklingen. Ab September 2024 voraussichtlich folgt Berenbostel Nord.

Wir werden uns um die Belange der Anwohnerinnen und Anwohner kümmern und Einschränkungen während der Bauzeit so gering wie möglich halten.

 

Verfügbarkeitsabfrage

x

Um die Verkabelung und den Hausanschluss zu Ihrem Zuhause herzustellen, benötigen wir eine offizielle Erlaubnis. Für den Anschluss Ihres Gebäudes an das Glasfasernetz sollte demnach ein Grundstücksnutzungsvertrag über das nachfolgende Formular eingereicht werden. Sie können sich jetzt unkompliziert und in nur wenigen Schritten hier anmelden: Wir benötigen lediglich Ihre Kontaktdaten mit der genauen Adresse Ihres Objektes und eine Bestätigung!

Entdecken Sie die zahlreichen Vorteile von Glasfaser

Glasfaseranschluss für Ihr Zuhause

Sollten Sie Interesse an einem Glasfaseranschluss für Ihr Zuhause haben, benötigen Sie einen Vertrag über ein Glasfaserprodukt bei einem Internetprovider (Telekom oder andere). Ohne diesen Vertrag kann leider kein Glasfaseranschluss errichtet werden. Die jeweiligen Anschlussgebiete und Ausbauzeiten können über die Verfügbarkeitsabfrage weiter oben auf dieser Website abgefragt werden.

Zusätzlich zur Buchung eines Glasfaserproduktes bei einem Internetprovider benötigen wir die Erlaubnis des Grundstückseigentümers zur Errichtung des Glasfaseranschlusses. Diese Zustimmung kann der Eigentümer über das Formular Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GGNV) weiter unten auf dieser Website abgeben. Ein Eigentümer, der selbst den Vertrag über das Glasfaserprodukt für den eigenen Bedarf abschließt, kann diese Zustimmung auch direkt im Vertrag mit dem Internetprovider erteilen.

Bevor es dann an die eigentlichen Bauarbeiten vor Ihrer Haustür geht, besprechen wir mit Ihnen alles Wesentliche vor Ort. Grundsätzlich ist in Ihrer Immobilie zunächst nur ein passender Anschlussraum mit Stromversorgung erforderlich, von dem aus die nötige Verkabelung in weitere Räume erfolgen kann. Die Bauweise für Ein- und Mehrfamilienhäuser ist auf dem nachfolgenden Bild dargestellt.

Standardbauweise

Hausverkabelung Einfamilienhaus / Mehrfamilien­haus

Nutzen Sie den Regler und schauen Sie sich im Vergleich das Ein- und das Mehrfamilienhaus an.

Grundstücks- und Gebäudenutzungs­vertrag (GGNV)

Um die Verkabelung und den Hausanschluss bis in Ihre Wohnung oder Ihr Haus herzustellen, benötigen wir eine offizielle Erlaubnis. Für den Anschluss Ihres Gebäudes an das Glasfasernetz sollte demnach ein Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GGNV) über das nachfolgende Formular eingereicht werden. Sie können sich jetzt unkompliziert und in nur wenigen Schritten hier anmelden: Wir benötigen lediglich Ihre Kontaktdaten mit der genauen Adresse Ihres Objektes und eine Bestätigung!

Ihre Vorteile

✓ Wertsteigerung Ihrer Immobilie durch das Glasfasernetz

✓ Professionelle und persönliche Beratung von unseren Experten

✓ Geringe Störanfälligkeit der Glasfaserleitungen

✓ Rundumbetreuung nach Inbetriebnahme

✓ Effizienz durch Kenntnisse der geografischen Gegebenheiten

Sie benötigen eine Beratung oder haben noch Fragen?

Die Ansprechpartner der Stadtwerke Garbsen geben Ihnen Auskunft zum Bau des Glasfaser-Hausanschlusses und die Telekom beantwortet Ihre Fragen zum Betrieb des Netzes.

Kontakt

Ihnen steht ein kompetentes und erfahrenes Team rund um das Thema Glasfaserausbau zur Verfügung, das Sie gerne ausführlich berät und Ihre Fragen beantwortet. Wir sind gerne für Sie da!

Kontakt

Alle Infos zum geplanten Glasfaserausbau erhalten Sie kostenlos unter der Glasfaser-Servicenummer, auf unserer Internetseite, in Ihrem Telekom Shop oder im Fachhandel. Unsere Mitarbeiter*innen beraten Sie gerne!

Fragen zum Grundstücks- und Gebäudenutzungs­vertrag

Mit dem Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GGNV) gibt der/die Grundstückseigentümer/in sein/ihr Einverständnis, dass sein/ihr Gebäude an das Glasfasernetz der Stadtwerke Garbsen angeschlossen wird.

Der Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GGNV) muss vom Grundstücks- bzw. Hauseigentümer/von der Grundstücks- bzw. Hauseigentümerin, oder einem beauftragten Vertreter unterschrieben werden.

Die Eigentümergemeinschaft meldet sich:
Die Eigentümergemeinschaft sollte einen beauftragten Vertreter benennen, der die Interessen aller Eigentümer vertritt und auch für Abstimmungen zur technischen Installation vor Ort zur Verfügung steht. Der Vertreter kann auf dem Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GGNV) vermerkt werden.

Mieter meldet sich:
Hier sollte sich der Mieter an seinen Vermieter wenden.

Nein. Mit der Unterschrift bestätigt der Eigentümer lediglich, dass die technischen Voraussetzungen für den Glasfaserausbau geschaffen werden dürfen. Nur wenn mindestens ein Glasfaserprodukt in der Immobilie beauftragt wird (gesonderter Vertrag), wird die Immobilie mit einem Glasfaser-Hausanschluss versorgt.

Online
Sie füllen die Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag online aus. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail mit einer vorausgefüllten PDF-Datei.

Download-Bereich
Im Downloadbereich finden Sie den Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag zum Herunterladen. Bitte füllen Sie diesen aus und schicken ihn uns per Post oder per E-Mail glasfaser@stadtwerke-garbsen.de.

Abgabe im Kundencenter
Sie erhalten den Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag im Frontoffice der Stadtwerke Garbsen GmbH

Bitte füllen Sie ihn aus, geben ihn im Kundencenter ab oder schicken ihn per Post oder per E-Mail glasfaser@stadtwerke-garbsen.de.

Fragen zum Ausbau des Glasfaseranschlusses in der Immobilie

Um den Glasfaseranschluss in Ihrer Immobilie zu installieren, bedarf es einiger Baumaßnahmen zu und in Ihrer Immobilie. Hierzu gehören die Hauszuführung, die Hauseinführung und die Hausverkabelung:

Hauszuführung
Die Zuführung von der Straße zu Ihrem Haus besteht aus einem Leerrohr, durch das ein Glasfaserkabel eingeblasen wird. Die Zuführung wird grundsätzlich unterirdisch verlegt. Die Verlegung wird unser Partner mit Ihnen vor Ort besprechen und sich dazu vorher mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hauseinführung
Die Glasfaser wird durch eine Einführung in Ihren Keller/Hausanschlussraum gelegt, diese wird wasser- und gasdicht verschlossen. Bitte stellen Sie sicher, dass um die Hauseinführung ausreichend Platz für die Installation des Glasfaserabschlusspunktes (GF-AP) zur Verfügung steht.

Die genauen Abmessungen werden vor Ort mit dem Eigentümer oder dessen Vertreter besprochen.

Hausverkabelung
Die Hausverkabelung beinhaltet den Leitungsweg zwischen zwei definierten Punkten im Haus (Glasfaserabschlusspunkt = GF-AP und Teilnehmeranschluss = GF-TA) und das Einlegen des Glasfaserkabels in diesen Leitungsweg durch die SWG oder Ihrer Partner.

  • Zustimmung zum Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GGNV) muss vorliegen
  • Ausgebaut werden die Immobilien, für die ein Glasfaser-Endkundenprodukt beauftragt wurde.
  • In einem Mehrfamilienhaus werden nur die Wohnungen mit Glasfaser bis zum Teilnehmeranschluss (GF-TA) angebunden, für die ein Glasfaser-Endkundenprodukt beauftragt wurde.

Es besteht die Möglichkeit, dass wir diese Verbindung auch für den neuen Anschluss nutzen können.

Fragen zur Baustelle

Eine allgemeingültige Aussage zur Dauer der Bauarbeiten ist schwierig, da der Baufortschritt sehr stark von den örtlichen Gegebenheiten und nicht zuletzt dem Wetter abhängig ist.

Im Regelfall entscheidet das von uns beauftragte Tiefbauunternehmen vor Ort ob Grabungen direkt am Gebäude notwendig sind.

  • Wir versuchen die Belastungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten.
  • Wir sind bemüht, Stellflächen schnellstmöglich wieder freizugeben.
  • Auch mit Lärmentwicklung und verschmutzten Wegen ist zu rechnen.
  • Alle Maßnahmen sind eng mit den zuständigen städtischen Behörden (u. a. Tiefbauamt, Ordnungsamt, Grünflächenamt) abgestimmt.

Die Stadtwerke Garbsen GmbH und Ihre Partner führen die Bauarbeiten durch.

Parkverbotsschilder stellen wir nach Anweisung des Ordnungsamtes auf. Sie können den zügigen Baufortschritt unterstützen, indem Sie die Parkverbote beachten und Ihren Pkw rechtzeitig umparken. Dafür im Voraus herzlichen Dank.

Der Glasfaser-Hausanschluss und die Hausverkabelung erfolgen nach Absprache mit den Hauseigentümern oder deren Gebäudeverwaltern. Es ist wichtig, dass Sie uns die Kontaktdaten über den Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GGNV) mitteilen.